Aus Freude an Orchideen...

Informationen zur Orchideenpflege

Damit auch Deine Orchideen in voller Blütenpracht erstrahlen!

Schnecken

Wie, jetzt – Schnecken an einer Zimmerpflanze? Wie soll das denn gehen...

Nun, einige Orchideen freuen sich darüber, im Frühjahr und Sommer die Balkon- oder Terrassenfrische zu genießen und dürfen bei angebrachtem Wetter nach draußen. Leider bleiben auch Orchideen dort nicht vor Schnecken verschont, die liebend gerne alles verspeisen, was an einer Pflanze grün ist.

Schnecken können einen großen Schaden an der Orchidee verursachen, der teilweise nur schwer wieder gutzumachen ist. Denn sie fressen nicht nur Blätter, sondern knabbern auch die lebenswichtigen Pseudobulben einer Orchidee an, und zerfressen Blütentriebe und frisch wachsende Pflanzentriebe.

Da Schnecken meist nachts aktiv werden, steht mancher Orchideen-Liebhaber am nächsten Morgen vor einer zerfressenen Orchidee und fragt sich, wer wohl dieser Übeltäter gewesen sein könnte.

Um gegen Schnecken vorzugehen gibt es viele Möglichkeiten – ob man sich nachts mit einer Taschenlampe auf die Lauer legt, um den Übeltäter auf frischer Tat zu ertappen, oder handelsübliche Schneckenköder auslegt, oder man Apfel- und Kartoffelstücke auf das Substrat legt, um die Schnecken damit anzulocken - es gibt zahlreiche Möglichkeiten.