Aus Freude an Orchideen...

Informationen zur Orchideenpflege

Damit auch Deine Orchideen in voller Blütenpracht erstrahlen!

Vanda Pflegetipps

Standort: sonnig, hell, begrenzt direkte Sonne
Temperatur: warm (zwischen 20 und 30 Grad)
Luftfeuchtigkeit: hoch bis sehr hoch (zwischen 60 und 80%)
Winterpause: keine
Pflanztopf: Vandeen in einem Pflanztopf würde unweigerlich ihren Tod bedeuten, da die Wurzeln sehr viel Luft brauchen, in Plastiktöpfen mit Substrat würden sie sofort faulen. Daher wird die Vanda in den meisten Fällen wurzelnackt und freihängend kultiviert, d.h. ohne Topf und Substrat oder in einem sogenannten Vandeen-Körbchen sitzend (meist aus Holz), das die Luft gut an die Wurzeln heranlässt.
Übertopf: nein
Substrat: in der Regel kein Substrat, da sie wurzelnackt und freihängend bleibt, kultiviert man sie in einem Körbchen kann man eine Schicht grobes Rindensubstrat hineinfüllen, auf dem die Wurzeln der Vanda lediglich aufliegen. Es gibt jedoch in jüngster Zeit erfolgreiche Kultivierung von Vandeen in sehr grobem Substrat, auf dieses Thema gehe ich jedoch noch einmal separat ein.
Giessen/Tauchen: die Wurzeln müssen alle 2 Tage, im Sommer jeden Tag, mit Wasser besprüht werden und 1x pro Woche intensiv für ca. 20 bis 30 Minuten getaucht werden. Möchte man die Feuchtigkeit ein bisschen länger an den Wurzeln halten, kann man z.B. Tillandsien um die Wurzeln hängen und diese feucht halten. Wird die Vanda im Körbchen auf grobem Rindensubstrat kultiviert, reicht es, das Substrat feucht zu halten. Sieht das Substrat hell aus, muss es wieder angefeuchtet werden, am besten klappt das durch Ansprühen des Substrats und der Wurzeln mit kalkarmen Wasser.
Umtopfen: nicht nötig bei Vandeen, da sie in keinem Substrat und keinem Topf eingepflanz sind. Meine Empfehlung beim Hineinsetzen in ein Vandeenkörbchen: da die Wurzeln sehr störrisch, dick und starr sind, hilft es, sie vorher für ca. 20 Minuten in lauwarmen Wasser zu tauchen, die Wurzeln werden geschmeidiger und biegsamer und brechen nicht so leicht. Matschige oder ausgetrocknete Wurzeln können mit einer scharfen und sauberen Schere entfernt werden – diese erkennt man nach dem Tauchen der Wurzeln ebenfalls besser, da gesunde Wurzeln sich saftig grün färben, tote Wurzeln verändern sich hingegegen nicht.
Düngen: im Sommer alle 2 Wochen, im Winter alle 3-4 Wochen. Ich empfehle eine Düngung mit umgerechnet der Hälfte, der, vom Hersteller angegebenen, Dosis des Düngers. Dies reicht vollkommen für einen gesunden Wuchs der Orchidee.
Sommerfrische: Darf die Vanda im Sommer ins Freie? Sobald die nächtlichen Temperaturen nicht mehr unter 10 Grad fallen (ca. Mai bis Oktober), kann die Vanda an einen geschützten Platz ins Freie. Bitte darauf achten, dass kein Wasser in die Blattachseln und das Herz der Pflanze gelangen können und sie nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist. Besonders die hohen Sommertemperaturen in Kombination mit hoher Luftfeuchte mag die Vanda besonders gerne, sie fühlt sich wie „zuhause“. Die Sommerfrische fördert das Wachstum und regt zur Blütenbildung an.