Aus Freude an Orchideen...

Informationen zur Orchideenpflege

Damit auch Deine Orchideen in voller Blütenpracht erstrahlen!

Der beste Orchideen-Übertopf

Nicht notwendig, aber einfach hübscher...

Der Übertopf ist eher ein schmückender Aspekt der Orchidee, dennoch kann man auch mit einem Übertopf mehr falsch machen, als richtig, benötigen viele Orchideen doch Licht und Luft zum Wachsen und Gedeihen.

Gerade die Phalaenopsis wird oft in hübschen, bunten und edel aussehenden Übertöpfen verkauft, auf alle Fälle ein Hingucker und perfekt, wenn man die Orchidee noch ein wenig mehr in das Erscheinungsbild der eigenen Wohnung einfügen.

Licht und Übertopf... wie kann das gehen?

Doch gerade die Wurzeln der Phalaenopsis braucht – wie einige anderen Orchideen-Arten auch – Licht und Luft zum Wachsen, und die meisten Übertöpfe für Orchideen sind zu klein für die Orchideen-Pflanztöpfe. Meist passt nicht einmal mehr ein Blatt Papier zwischen Übertopf und Pflanztopf, so können weder Licht, noch Luft an Substrat und Wurzeln gelangen.

Jetzt wirst Du sicher denken: aber wieso wachsen und blühen Orchideen denn trotzdem in undurchsichtigen Übertöpfen?
Man bedenke: viele Orchideen in unseren Läden werden zum Verkauf erst in die Übertöpfe hineingestellt, wenn sie schon in Blüte stehen und bereits einen Grundstock an Wurzeln gebildet haben. Hat man sie eine Weile in den Übertöpfen zuhause stehen, passiert es oft, dass sie kein, bis kaum Wurzelwachstum zeigen, das Substrat viel zu lange nass bleibt und man vergeblich auf Blatt- und Blütenwachstum wartet.

Verblüht und nichts tat sich mehr...

Diese Erfahrung musste ich leider auch machen – aus Unwissenheit, was meiner Orchidee denn fehlen könnte. Bis ich die Information fand, dass Übertöpfe zwar hübsch sind, aber der Orchidee nicht unbedingt nützlich.

Des Rätsels Lösung: Milchglas-Übertöpfe!

Da ich jedoch den normalen, transparenten Pflanzentopf, in dem die Orchidee eingepflanzt ist, optisch nicht so ansprechend fand, ihn in meinem Wohnzimmer hinzustellen, habe ich mich auf die Suche gemacht… ...und fand die Lösung in einer Gärtnerei:

Übertöpfe in transparentem Milchglas machten es zumindest schon einmal möglich, den Wurzeln genug Licht zu bieten und trotzdem schmückend zu sein, es gibt sie in vielen unterschiedlichen Farben und Größen.
In Kombination mit den zusätzlich gebohrten Luftlöchern im Plastik-Pflanzentopf und dem richtig gewählten Substrat hat es nicht lange gedauert, und ich konnte dem Wachstum gesunder und kräftiger Wurzeln nahezu täglich zuschauen.

Hat der Übertopf  'nen Knubbel, ist es der richtige...

Wichtig bei einem Übertopf ist, dass man einen speziellen Orchideen-Übertopf verwendet. 

Dieser hat am Boden einen speziellen Einsatz in Form einer Stufe am Topfrand oder eines, nach innen gewölbten Topfbodens, damit das überschüssige Wasser ablaufen kann, der Orchideentopf jedoch nicht im Abtropfwasser stehenbleibt, denn „nasse Füsse“ verübelt einem die Orchidee erheblich.

 

 

Das Orchitop

Wer seiner Orchidee etwas Gutes tun möchte und ihr das größtmögliche Wellnesspaket bieten möchte – nämlich Luft, Licht und Freiheit für das Wurzelwachstum, dem bietet sich eine ganze besondere Art Topf an: das Orchitop.
Das Orchitop ist eine patentierte und spezielle Entwicklung eines Topfes für Orchideen, der durch seine Stabkonstruktion in Kombination eines fest fixierbaren Untersetzers den optimal Lebensraum für Orchideen bietet – egal, ob für epiphytisch, lithophytisch oder terristrisch lebende Orchideen.

Es ersetzt die Kombination Pflanzentopf plus Übertopf – das Orchitop ist quasi zwei Töpfe in einem.
Durch die seitliche Stabkonstruktion des Orchitops wird eine perfekte Belüftung von Substrat und Wurzeln ermöglicht, die Stäbe stehen so weit auseinander, sodass die Wurzeln auch die Möglichkeit und Freiheit haben, nach draussen zu wachsen – sofern sie möchten.

Der Unterteller vereinfacht das Bewässern der Orchidee ungemein, auch Orchideen-Neulinge können einfach und schnell erkennen, wann die Orchidee wieder Wasser benötigt.
Das Orchitop kann sowohl mit Substrat, Blähton, als auch mit Colomi befüllt werden, es gibt das Orchitop in vielen verschiedenen Farben und 3 unterschiedlichen Größen.

Schau dir auch unser Video zu den einzelnen Töpfen und Übertöpfen an:

Die unterschiedlichen Orchideen-Töpfe