Aus Freude an Orchideen...

Informationen zur Orchideenpflege

Damit auch Deine Orchideen in voller Blütenpracht erstrahlen!

Brassia

(Spinnenorchidee)

Die sieht ja komisch aus...
Wer eine ganz besondere Orchidee haben möchte, die mal so richtig anders aussieht, der wird von der Brassia begeistert sein. Noch nicht ganz so oft gesehen in den heimischen Wohnzimmern, findet die Brassia nach und nach immer öfter einen Platz auf der Fensterbank – sind doch die Hybriden der Brassia, sprich die Kreuzungen einer Brassia mit einer anderen Orchideen-Art, wesentlich robuster und unempfindlicher und fühlen sich auch bei Wohnungsklima und -temperaturen mittlerweile recht wohl.

Angst vor Spinnen? Dann vielleicht besser doch ´ne andere...
Aber Vorsicht, wer eine Spinnen-Phobie hat, sollte sich die Orchidee vor dem Kauf vielleicht erst einmal genauer anschauen – denn ihren einzigartig geformten Blüten hat sie den Namen Spinnen-Orchidee zu verdanken, ihr langen Blütenblätter geben ihr das Aussehen einer Spinne. Eine wirklich seltsame Orchidee – für alle, die das Aussergewöhnliche suchen.

Besonders erwähnenswert: Beallara - ein buntes Blütenmeer...
Eine Hybride möchten wir hier speziell erwähnen: die Beallara. Sie ist eine Multi-Hybride, eine, von Menschenhand geschaffene Kreuzung aus Brassia, Miltonia, Odontoglossum und Cochlioda. Sie bringen Blütenstände mit rund einem Dutzend, bis zu 9 cm großen, Blüten hervor in den buntesten Farben, beliebt ist z.B. die Kombination aus rot und weiß.

Wenn Du eine Spinnenorchidee Dein Eigen nennst, dann kannst Du HIER erfahren wie Du diese pflegst.