Aus Freude an Orchideen...

Informationen zur Orchideenpflege

Damit auch Deine Orchideen in voller Blütenpracht erstrahlen!

Kampf den Thripsen - lästige, kleiner Biester

Kampf den Thripsen - heute ist der 2. Duschtag einiger meiner Orchideen, die von diesen lästigen kleinen Biestern heimgesucht und wohl für toll erachtet wurden. :-(

Man denkt sich nichts Schlimmes dabei, wenn man das ein oder andere Flugtier im Sommer an der Fensterscheibe sitzen sieht, meist ist es ja auch harmlos, wenn auch möglicherweise für einen selbst lästig.

 

Hat man dann aber eine Orchidee, deren neue Blätter so aussehen, dann wundert man sich irgendwann einmal, warum sie so aussehen.

Schadbild Thripse
Schadbild Thripse
 

Der Grund: dieses harmlos, wie ein Gewittermückchen, aussehendes Insekt, namens Thripse, hat mit bestem Appetit an den schönen, grünen, saftigen Blättern meine Orchidee genagt und einen bleibenden, unschön anzuschauenden, Schaden hinterlassen.

Um die Thripse wieder loszuwerden, habe ich mir im Handel Bio Schädlingsfrei Neem besorgt, um es erst einmal ohne chemische Keule zu probieren. Man mischt es im angegebenen Verhältnis in der Sprühflasche mit Wasser an und besprüht alle im Zimmer befindlichen Orchideen, bzw. auch alle anderen Grünpflanzen im Raum, im Abstand von 10 - 14 Tagen zweimal. Man muss auch in die Blattachseln sprühen und ins Herz, da genau dort sich die Thripse einnisten. Einwirken lassen und - bevor die Orchideen wieder an ihren angestammten Platz kommen - darauf achten, dass das restliche Wasser aus dem Herz und den Blattachseln wieder entfernt werden - ein Küchen-Papiertuch oder Wattestäbchen hilft.

Bei meinen ist es heute bereits die 2. Dusche, hoffentlich bin ich diese zerstörerischen, kleinen Biester danach endlich los - haltet mir die Daumen! :-)

Beitrag bewerten:

Votes: 509